10 gute Gründe für den Verzehr von Ananas

Lesedauer:
ca. 3 Minuten


1. Gut für deine Gesundheit

Eine Frucht Ananas (165 Gramm) enthält 21,7 Gramm Kohlenhydrate und 2,3 Gramm Ballaststoffe. Das heißt: In jeder Ananas befinden sich 19,4 Gramm essbare Kohlenhydrate. Die Ananas hat keinen großen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel (zumindest nicht bei gesunden Menschen).


2. Ausgezeichnete Ballaststoffe

Die Ananas enthält 2 Gramm Ballaststoffe, die fast alle unlöslich sind (99%). Unlösliche Ballaststoffe reduzieren das Risiko für Typ-2-Diabetes und die Verdauung.


3. Vitamine und Mineralien

Die Ananas liefert 132% der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C und 76% an Mangan. Ananas enthält auch Kupfer, ein Spurenelement, das viele lebenswichtige Funktionen im Körper wahrnimmt, wie z.B. die Produktion roter Blutkörperchen und Folat (B9), das für die regelmäßige Funktion der Zellen und das Gewebewachstum wichtig ist. Folat ist auch sehr wichtig für Frauen, die schwanger sind.


4. Verringertes Krebsrisiko

Krebs ist weltweit eine Haupttodesursache und zeichnet sich hauptsächlich durch unkontrollierbares Zellwachstum aus, das das umliegende Gewebe schädigt. Eine Ernährung mit hohem Anteil an gelbem Gemüse und Obst (wie Ananas!) reduziert das Risiko von Darmkrebs. Verschiedene Studien im Reagenzglas haben gezeigt, dass das in der Ananas enthaltene Bromelain das Wachstum von Krebszellen verhindern und sie zum Zelltod führen kann.


5. Verbessert das Immunsystem



Bromelain hat in Studien bewiesen, dass es das Immunsystem stärkt und Entzündungen reduziert. Es kann die Immunreaktionen stimulieren und damit die Schwere der Entzündung verringern und bei Asthma und allergischen Atemwegserkrankungen positive Auswirkungen haben. Der Verzehr von Ananas oder die Einnahme eines Bromelain-Zusatzes kann die Zeitspanne von Sinus-Infektionen verkürzen, Blutgerinnsel verhindern, Entzündungen reduzieren und Immunreaktionen stimulieren, insbesondere bei Kindern.


6. Erstaunliche Pflanzenstoffe

Bromelain ist ein einzigartiges, nur in der Ananas vorkommendes, proteinverdauendes Enzym. Es reduziert auch das Krebsrisiko, heilt Wunden und verbessert die Gesundheit des Bauches. Anthocyane: Die Ananas enthält geringe Mengen an Anthocyanen, mächtige Antioxidantien, die das Risiko vieler Krankheiten, wie z.B. Herzkrankheiten, verringern können. (Dank des Bromelain-Gehalts kannst du Ananassaft zum Zartmachen von Fleisch verwenden!)


7. Macht schlank

Die Ananas gibt dir ein Sättigungsgefühl und liefert Energie, ohne dass du zu viele Kalorien zu dir nimmst. Pro halber Ananas nimmst du weniger als 60 Kalorien zu dir. Die Ananas hat einen hohen Wassergehalt und ist reich an Ballaststoffen, was dich wiederum sättigt. Die goldene Frucht reduziert nachweislich auch die durch Bromelain verursachte Magenblähung, was zu einer besseren Verdauung und einer schlankeren Taille führt.


8. Reduziert Übelkeit bei schwangeren Frauen

Ananas kann eine übelkeitsreduzierende Wirkung haben, die auf hohe Mengen an Vitaminen und Mineralien zurückzuführen ist - insbesondere auf Vitamin B6, das die Symptome der schwangerschaftsbedingten Übelkeit lindert.


9. Förderung der Fruchtbarkeit



Nahrungsmittel mit hohem Antioxidantiengehalt, wie z.B. die Ananas, werden aufgrund mehrerer nützlicher Vitamine und Mineralien, einschließlich Beta-Carotin, Vitamin C, Kupfer, Zink und Folsäure, für diejenigen empfohlen, die versuchen, schwanger zu werden. Viele dieser Elemente können die Fruchtbarkeit sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigern, da sie den Kampf gegen freie Radikale unterstützen.


10. Fördert die Blutzirkulation

Die Ananas produziert Kupfer, ein essentielles Mineral, das bei einer Reihe von enzymatischen Reaktionen und Verbindungen im Körper lebenswichtig ist. Kupfer ist ein notwendiger Mineralstoff für die Bildung gesunder roter Blutkörperchen, die verschiedene Organsysteme mit Sauerstoff versorgen und ihnen helfen, optimal zu funktionieren. Die Ananas erhöht auch die kognitiven Fähigkeiten und kann die Nervenbahnen aufrechterhalten, um Nervenstörungen wie Alzheimer und Demenz zu verhindern.

Weitere Informationen

Wende dich immer an deinen medizinischen Betreuer, um sicherzustellen, dass die auf dieser Seite angezeigten Informationen auf deine persönlichen Umstände zutreffen.

Reviews unserer Nutzer
Erhalte jetzt deinen individuellen Ernährungsplan als App auf dein Smartphone!
Die auf der Webseite dargestellte FoodPal-Version ist erst demnächst im Apple App Store und Google Play Store erhältlich.