App: FoodPal - Ernährungsplan
 
FoodPal - Ernährungsplan

Ist Olivenöl gesund?

Lesedauer:
ca. 3 Minuten


Die Frage, ob Olivenöl gesund ist, kommt dir spätestens in den Sinn, wenn du zur Flasche Olivenöl greifst, um damit zu kochen. Olivenöl ist schließlich allgegenwärtig. Es ist das Öl der Wahl für fast jedes Rezept. Egal, ob du etwas Pikantes kochst oder etwas Süßes backst.


Aber ist Olivenöl gesund?


Schauen wir uns die Grundlagen an, um herauszufinden, was Olivenöl so gesund macht und warum man es nur in Maßen in seine Ernährung aufnehmen sollte.


Was ist Olivenöl?

Natives Olivenöl extra wird durch Pressen reifer Oliven ohne Verwendung chemischer Lösungsmittel oder großer Hitze gewonnen. Dieses Verfahren schützt die nützlichen Phenole im Öl, die auch die Substanz sind, die Natives Olivenöl extra seinen fruchtigen und scharfen Geschmack verleiht. Der Unterschied zwischen Olivenöl und Natives Olivenöl extra besteht darin, wie sie verarbeitet werden, wobei Natives Olivenöl extra am wenigsten verarbeitet ist. Normales Olivenöl kann erhitzt oder chemisch behandelt werden, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Es kann auch mit anderen Ölen gemischt werden, um einen milderen Geschmack zu erzielen. Da Natives Olivenöl extra weniger verarbeitet wird, enthält es mehr Antioxidantien und ist schmackhafter. Beide Varianten sind in Ordnung, aber man empfiehlt Natives Olivenöl extra, weil es eine höhere Konzentration an Antioxidantien enthält. Wenn du Olivenöl wegen seiner gesundheitlichen Vorteile kaufst, solltest dz dich für Natives Olivenöl extra entscheiden. Die meisten untersuchten, gesundheitlichen Vorteile werden mit dieser speziellen Olivenölsorte in Verbindung gebracht. Wenn wir im Folgenden von "Olivenöl oder EVOO" sprechen, meinen wir eigentlich Natives Olivenöl extra.


Olivenöl als Bestandteil der Ernährung

Ist Olivenöl also gesund? Ja, aber mit einem Vorbehalt: Olivenöl ist ein gesunder Ersatz für andere Fette, die du zu dir nehmen kannst. Aber es ist nicht unbedingt eine gute Idee, mehr Fett zu dir zu nehmen - vor allem, wenn du abnehmen möchtest. Vergesse nicht, dass Olivenöl nicht die einzige Quelle für gesunde Fette ist. Alle Öle sind kalorienreich - auch Olivenöl.


Hier ist der Nährwert von Olivenöl für eine Portion von 1 Esslöffel:


  • 120 Kalorien
  • 13 % Tageswert für Vitamin E
  • 7% Tageswert für Vitamin K
  • Fett-Gehalt: 14 % gesättigte Fettsäuren, 78 % einfach ungesättigte Fettsäuren, 8 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren (von insgesamt 14 g Fett pro Esslöffel)


Die Vorteile von Olivenöl:


1. Olivenöl ist ein Grundnahrungsmittel in der mediterranen Ernährung

Diese Ernährung ist die Esskultur der Menschen, die am Mittelmeer leben.


2. Olivenöl enthält gesunde Fette

Ein großer Teil des Fettes im Olivenöl ist Ölsäure - ein einfach ungesättigtes Fett. Der regelmäßige Verzehr von Olivenöl kann die Herzgesundheit fördern.


3. Olivenöl enthält Antioxidantien

Olivenöl enthält Vitamin E, ein Antioxidans, das dazu beitragen kann, die schädlichen Auswirkungen freier Radikale zu verringern. Weitere Antioxidantien, die nur in Olivenöl vorkommen, sind die Phenole Osteuropein und Tyrosol.


4. Olivenöl könnte weitere Vorteile bieten

Eine frühe Tierstudie zeigt, dass Olivenöl zur Verbesserung der kognitiven Gesundheit beitragen kann. In der Studie zeigten Mäuse, die ein EVOO-reiches Futter erhielten, bessere Gedächtnis- und Lernleistungen.


Wie viel Olivenöl pro Tag ist gesund?

Olivenöl ist ein gesundes Fett, und es ist sicher in Ordnung, es täglich zu verwenden. Experten empfehlen, dass Fette 20-35 % der Gesamtkalorien pro Tag ausmachen sollten. All diese Vorteile sollte dich jedoch nicht dazu verleiten, dich mit Olivenöl vollzustopfen - Öle gehören immer noch zu den kalorienreichsten Lebensmitteln, die du essen kannst.


Warum Olivenöl schlecht für dich sein kann:

Zum Frittieren lasse das Olivenöl am besten im Regal stehen und wähle ein anderes Öl. Beim Frittieren mit großer Hitze können die mehrfach ungesättigten Fette im Öl oxidieren, wodurch Nährstoffe zerstört werden und krebserregende Stoffe entstehen.

Weitere Informationen

Wende dich immer an deinen medizinischen Betreuer, um sicherzustellen, dass die auf dieser Seite angezeigten Informationen auf deine persönlichen Umstände zutreffen.

Reviews unserer Nutzer
Erhalte jetzt deinen individuellen Ernährungsplan als App auf dein Smartphone!
Die auf der Webseite dargestellte FoodPal-Version ist erst demnächst im Apple App Store und Google Play Store erhältlich.