Alles, was Du schon immer über Blumenkohl wissen wolltest

Lesedauer:
ca. 3 Minuten


Blumenkohl bekommt nicht immer viel Zuneigung. Wenn du versuchst, den Regenbogen zu essen, wird dieses weiße Kreuzblütler-Gemüse - ein Art-Verwandter von Brokkoli und Rosenkohl - vielleicht zugunsten bunterer Optionen übersehen. Unterschätze aber nicht den Nährwert von Blumenkohl. Obwohl Blumenkohl ein weißes Lebensmittel ist, das oft mit weniger Nährstoffen in Verbindung gebracht wird, ist Blumenkohl sehr nahrhaft. Wenn du Blumenkohl auf deiner wöchentlichen Einkaufstour umgangen hast, solltest du ihm vielleicht einen weiteren Blick schenken.


Hier sind alle gesundheitlichen Vorteile von Blumenkohl und die besten Möglichkeiten, ihn in eine gesunde Ernährung einzubauen.


Nährwertangaben für Blumenkohl

Wenn du feststellen willst, ob ein Lebensmittel gesund ist, solltest du seine Nährstoffdichte berücksichtigen - das Verhältnis von nützlichen Nährstoffen zum Kaloriengehalt. Blumenkohl rangiert bei diesem Parameter ganz weit oben. 100g roher Blumenkohl hat nur 22 Kalorien, aber er liefert Ballaststoffe, Vitamin C, Vitamin K, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen. Tatsächlich enthält 100g Blumenkohl etwa die gleiche Menge an Vitamin C wie eine kleine Orange!


Gesundheitliche Vorteile von Blumenkohl

Blumenkohl liefert nicht nur einige wichtige Nährstoffe, sondern ist auch ein vielseitiges Gemüse, das es einfacher machen kann, gesunde Mahlzeiten zu Hause zu kochen. Abgesehen davon, dass er essentielle Nährstoffe liefert, kann Blumenkohl beim Kochen auf unzählige Arten verwendet werden, um weniger nährstoffreiche Zutaten zu ersetzen. Dies kann zu einer Gesamtreduktion von Kalorien und Fett in der täglichen Aufnahme führen - zumal Blumenkohl sättigend ist und das Sättigungsgefühl erhöhen kann. Wenn du zum Beispiel 200g gekochten weißen Reis (240 Kalorien) durch 200g Blumenkohl-"Reis" (44 Kalorien) ersetzt, sparst du knapp 200 Kalorien. Blumenkohl liefert auch Phytonährstoffe, natürlich vorkommende Verbindungen mit entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften. Blumenkohl ist vorteilhaft für deine Ernährung, weil er speziell das Flavonoid Anthoxanthin enthält, das ihm die weiße oder blassgelbe Farbe verleiht. Und die 2 Gramm Ballaststoffe in jeder Portion Blumenkohl können dir helfen, deine täglichen Ballaststoffzielen näher zu kommen. Eine ausreichende Zufuhr von Ballaststoffen in deiner Ernährung kann bei der Gewichtsabnahme helfen, und Ballaststoffe unterstützen auch die Gesundheit der Verdauung und des Herzens.


4 Tipps für die Auswahl eines guten Blumenkohls

Bist du bereit, Blumenkohl zu probieren? Hier sind ein paar einfache Tipps:


  • Wenn du auf einem lokalen Bauernmarkt einkaufst, suche im Herbst nach Blumenkohl, wenn er Saison hat. (Aber du kannst ihn das ganze Jahr über in der Gemüseabteilung finden!)
  • Wähle einen Blumenkohl, der einen kompakten Kopf mit einer gleichmäßigen cremig-weißen Farbe und hellgrünen Blättern an der Basis hat. Lasse alle Köpfe mit braunen Flecken oder losen Teilen weg.
  • Blumenkohl wird im Supermarkt oft in einer Plastiktüte verpackt. Wenn du nach Hause kommst, öffne die Tüte oder lege ein Papiertuch hinein, um zu vermeiden, dass Feuchtigkeit eingeschlossen wird, was zu Fäulnis führen kann.
  • Ein ganzer Blumenkohlkopf kann sich im Kühlschrank bis zu einer Woche halten, während vorgeschnittene Röschen 3 bis 4 Tage frisch bleiben können.


Wie man Blumenkohl in die Ernährung einbezieht

Da Blumenkohl relativ geschmacksneutral ist, kann er in einer Vielzahl von Gerichten verwendet und auf verschiedene Weise gewürzt werden. Blumenkohl kann roh auf einem Rohkostteller, gedünstet, gekocht, gebraten, gebacken oder in Würfel geschnitten genossen werden.


Hier sind ein paar köstliche Möglichkeiten, dieses Gemüse in Ihren Speiseplan aufzunehmen.


Gebratener Blumenkohl

Eine der einfachsten Arten, Blumenkohl zuzubereiten, ist, ihn im Ofen zu rösten. Hacke den Blumenkohl in Röschen oder schneide ihn in "Steaks", dann schwenke ihn mit etwas Olivenöl und füge deine Lieblingsgewürzmischung hinzu.


Blumenkohl-Reis

Wenn du versuchst, Kohlenhydrate zu reduzieren, ersetze weißen oder braunen Reis durch Blumenkohl-Reis. Du kannst Blumenkohlreis in praktisch jedem größeren Lebensmittelgeschäft kaufen, in der Tiefkühlabteilung oder in der gekühlten Fertigabteilung. Wenn du ihn nicht im Laden findest, kannst du ihn ganz einfach selbst herstellen, indem du einen Blumenkohlkopf zerkleinerst und in der Küchenmaschine oder im Mixer pulsierst.


Blumenkohl kann so viele andere Zutaten ersetzen, also werde kreativ! Füge gewürfelten Blumenkohl zu Hackfleisch hinzu, um einen gesünderen Burger zu erhalten, oder versuche, deine eigene glutenfreie Blumenkohl-Pizzakruste zu machen.

Weitere Informationen

Wende dich immer an deinen medizinischen Betreuer, um sicherzustellen, dass die auf dieser Seite angezeigten Informationen auf deine persönlichen Umstände zutreffen.

Reviews unserer Nutzer
Erhalte jetzt deinen individuellen Ernährungsplan als App auf dein Smartphone!
Die auf der Webseite dargestellte FoodPal-Version ist erst demnächst im Apple App Store und Google Play Store erhältlich.